Verteidigungsschießen

 

Die Teilnahme ist ausschließlich für bewaffnete Mitarbeiter privater Sicherheitsdienstleister und gefährdeten Personen gemäß §22 AWaffV gestattet. Der entsprechende Nachweis muss uns mindestens 20 Tage vor Lehrgangsbeginn übermittelt werden. 

 

Ebenso wie in der Hundeausbildung ist der unterschied zwischen sportlicher und dienstlicher Ausbildung gravierend. Speziell die verschiedenen Einflüsse wie  Stress, Licht,unbeteiligte Personen, Umgebung, usw. machen eine sichere Waffenhandhabung unabdingbar. In unserer Lehrgängen zeigen wir berechtigten Personen Möglichkeiten, Situationen richtig einzuschätzen und rechtsicher zu bewältigen. Gerne erstellen wir Lehrgänge, welche individuell auf Ihre Anforderungen angepasst werden. 

 

Theoretische Inhalte: 

 

- Rechtliche Grundlagen

- Mindset

- Einschätzung von Gefahrensituationen

- Auswahl von Deckung

- uvm.

 

Prakische Inhalte: 

 

- Ziehen und Holstern der Waffe

- Zielerfassung

- Schießen aus unterschiedlichen Positionen

- Schießen aus der Bewegung sowie Nahdistanz

- Schießen aus der Deckung

- Magazinwechsel 

- Störungsbeseitigung 

 

 

 

 

 

Waffensachkunde gemäß §7 WaffG 

 

Durch die staatliche Anerkennung des Landratsamt Landshut sind wie ermächtigt Waffensachkundelehrgänge mit anerkannter Prüfung  für Berufs-, Sportschützen sowie besonders gefährdeten Personen nach §22 AWaffV abzuhalten. 

 

Lehrgangsinhalte: 

 

- Waffenrecht

- Verbotene Gegenstände

- Sicherheitseinweisung

- Notwehr/ Notstand und Nothilfe

- Sichere Handhabung von Lang- & Kurzwaffen

- Transport und Aufbewahrung von Schusswaffen

- Waffenbestandteile und Funktion 

 - Munition / Ballistik

- Schießen mit Lang- und Kurzwaffen verschiedenster Kaliber

 

 

Druckversion | Sitemap
© Stormcaller`s Workingdogs